Feuerverbot wird gelockert

Die lokal unterschiedlich ausgefallenen Niederschläge der vergangenen Tage konnten die Trockenheit vor allem im Offenland entschärfen. Dies trifft jedoch nicht auf die Wälder zu. Der Kanton Obwalden reduziert ab sofort das absolute Feuerverbot im Freien auf ein absolutes Feuerverbot im Wald und Waldesnähe. Die Waldbrandgefahr wird auf die Gefahrenstufe 4 zurückgestuft. Die Bevölkerung wird jedoch weiterhin zur Vorsicht aufgerufen.

Das bedeutet:

  • Die Feuerstellen auf Melchsee-Frutt dürfen wieder benutzt werden.
  • Es ist verboten, im Wald und in Waldesnähe (Abstand 200m) Feuer zu entfachen.

Weitere Infos finden Sie hier.

Aktuelle Gefahrenlage Schweiz