Informationen

Auf Melchsee-Frutt wird Ihnen ein unvergessliches Eisfischer-Erlebnis auf dem zugefrorenen Melchsee angeboten. Begleitet von einem unserer Guides kann auf dem See ein eigenes Eisloch gebohrt und mit etwas Glück einen kapitalen Namaycush gefangen werden.

01_InformationenReglement und Bestimmungen

  • Das Eisfischen ist zeitlich und personell begrenzt und nur unter der Führung eines Eisfischerguides von Melchsee-Frutt gestattet
  • Eisbohrer und Schneeschaufel werden in Gruppen zur Verfügung gestellt
  • Schöpfkelle kann selber mitgebracht werden oder gegen eine Depot-Gebühr beim Büro Gästeinfo auf Melchsee-Frutt gemietet werden
  • Schneeschuhe sind obligatorisch! (können gegen eine Gebühr gemietet werden – Reservation bei Anmeldung erforderlich)
  • Es dürfen max. 5 Forellen / Saiblinge pro Person und Patent gefangen werden. Keine Fanggarantie!
  • Keinen festen Platzanspruch eines Eisloches
  • Erlaubt ist das Fischen mit zwei Ruten (nur beaufsichtigt)
  • Das Fischen mit Widerhaken ist mit SaNa Ausweis erlaubt
  • Gefangene Fische sind dem Eisfischerguide vorzuweisen
  • Abfälle jeglicher Art sind selber wieder mitzunehmen oder zu entsorgen
  • Das Mindestalter zum Eisfischen beträgt 10 Jahre (Jugendliche 10 – 16 Jahre)

Fischereiausrüstung

  • Beim Eisfischen sind 2 Ruten erlaubt (aktives & passives Eisfischen). Von Vorteil sind Ruten, die nicht länger als 1 m sind. Eisfischerruten können beim Anmelden reserviert werden. Es stehen max. 20 Eisfischruten mit Rolle, Monofil Ø 0.25 mm & Karabiner zur Verfügung. Angelhaken müssen selber mitgebracht werden
  • Köder sind selber mitzubringen! (z.B. Bienen oder Tebomaden, Tauwürmer, Hegenen, Gamben, Tirolersystem, tote Köderfische, diverse Jig, Juker, Zäpfli)
  • Ersatzmaterial (im Winter kein Verkauf von Fischereiartikel auf Melchsee-Frutt)
  • Unsere Empfehlung fürs Eisfischen: Tirolersysteme (ca. 7 g) mit totem Köderfisch (7 – 8 cm), diverse Gummifische und Jigs (6 – 8 cm und 10 – 15 g), Hegenen / Gamben höchstens 5 Anbissstellen, 2-Angel-System der Grösse 4 – 6 und Blei mit ca. 20 g, bestückt mit Bienen- oder Tebomaden, Mistwürmer, Glocke als Bissanzeiger (passiv Fischen). Schnüre (Monofile) sollten einen Durchmesser von mindestens 0,25 mm haben, besser sind 0,30 mm

Sonstiges

  • Gutes und warmes Schuhwerk (Schneeschuhtauglich)
  • Warme und winddichte Bekleidung evtl. Ersatzkleider, Kopfbedeckung, Handschuhe
  • Sonnenbrille, Sonnencreme, Handcreme gegen kalte Hände (Frost)
  • Sitzgelegenheit (Schlitten oder Fischerstuhl)
  • Zwischenverpflegung und warme Getränke (Lebensmittelladen auf Melchsee-Frutt vorhanden)
  • Fotoapparat / Digitalkamera

Wichtig! Zusätzliches für Eisfischer-Events

  • Eine separate Reisetasche (Rucksack) mit den persönlichen Utensilien zum Übernachten (Obligatorische Abgabe bei Ankunft in der Talstation Stöckalp (reservierter Transportwagen), geht anschliessend direkt in Hotel)

Spezielles

  • Der zuständige Guide entscheidet über die Durchführung des Eisfischens am jeweiligen Datum
  • Eisbohrer und Schneeschaufel werden zur Verfügung gestellt. Mutwillige Beschädigung / Zerstörung des Materials wird beim Retournieren in Rechnung gestellt
  • Bei Verlust oder Defekt der Schöpfkelle erfolgt keine Rückgabe des Depots
  • Restaurants und der Lebensmittelladen sind in unmittelbarer Nähe am Melchsee
  • Treffpunkt ist spätestens um 09.00 Uhr bei der alten Bergstation (Büro Gästeinfo)
  • Die Eisfischerdaten können erst nach der offiziellen Bekanntgabe reserviert werden (keine Vorreservationen möglich!)

Tourismusverein Melchsee-Frutt, Melchtal, Kerns
Sarnerstrasse 1
6064 Kerns
Tel. +41 (0)41 669 70 60
fischerei@melchsee-frutt.ch