Informationen

Auf Melchsee-Frutt wird Ihnen ein unvergessliches Eisfischer-Erlebnis auf dem zugefrorenen Melchsee angeboten. Begleitet von einem unserer Guides kann auf dem See ein eigenes Eisloch gebohrt und mit etwas Glück einen kapitalen Namaycush gefangen werden.

Reglement und Bestimmungen

  • Das Eisfischen ist zeitlich und personell begrenzt und nur unter der Führung eines Eisfischerguides von Melchsee-Frutt gestattet
  • Eisbohrer und Schneeschaufel werden in Gruppen zur Verfügung gestellt
  • Schöpfkelle kann selber mitgebracht werden oder gegen eine Depot-Gebühr beim Büro Gästeinfo auf Melchsee-Frutt gemietet werden
  • Schneeschuhe sind obligatorisch! (können gegen eine Gebühr gemietet werden – Reservation bei Anmeldung erforderlich)
  • Es dürfen max. 5 Forellen / Saiblinge pro Person und Patent gefangen werden. Keine Fanggarantie!
  • Keinen festen Platzanspruch eines Eisloches
  • Erlaubt ist das Fischen mit zwei Ruten (nur beaufsichtigt)
  • Das Fischen mit Widerhaken ist mit SaNa Ausweis erlaubt
  • Gefangene Fische sind dem Eisfischerguide vorzuweisen
  • Abfälle jeglicher Art sind selber wieder mitzunehmen oder zu entsorgen
  • Das Mindestalter zum Eisfischen beträgt 10 Jahre (Jugendliche 10 – 16 Jahre)

Fischereiausrüstung

  • Beim Eisfischen sind 2 Ruten erlaubt (aktives & passives Eisfischen). Von Vorteil sind Ruten, die nicht länger als 1 m sind. Eisfischerruten können beim Anmelden reserviert werden. Es stehen max. 20 Eisfischruten mit Rolle, Monofil Ø 0.25 mm & Karabiner zur Verfügung. Angelhaken müssen selber mitgebracht werden
  • Köder sind selber mitzubringen! (z.B. Bienen oder Tebomaden, Tauwürmer, Hegenen, Gamben, Tirolersystem, tote Köderfische, diverse Jig, Juker, Zäpfli)
  • Ersatzmaterial (im Winter kein Verkauf von Fischereiartikel auf Melchsee-Frutt)
  • Unsere Empfehlung fürs Eisfischen: Tirolersysteme (ca. 7 g) mit totem Köderfisch (7 – 8 cm), diverse Gummifische und Jigs (6 – 8 cm und 10 – 15 g), Hegenen / Gamben höchstens 5 Anbissstellen, 2-Angel-System der Grösse 4 – 6 und Blei mit ca. 20 g, bestückt mit Bienen- oder Tebomaden, Mistwürmer, Glocke als Bissanzeiger (passiv Fischen). Schnüre (Monofile) sollten einen Durchmesser von mindestens 0,25 mm haben, besser sind 0,30 mm

Sonstiges

  • Gutes und warmes Schuhwerk (Schneeschuhtauglich)
  • Warme und winddichte Bekleidung evtl. Ersatzkleider, Kopfbedeckung, Handschuhe
  • Sonnenbrille, Sonnencreme, Handcreme gegen kalte Hände (Frost)
  • Sitzgelegenheit (Schlitten oder Fischerstuhl)
  • Zwischenverpflegung und warme Getränke (Lebensmittelladen auf Melchsee-Frutt vorhanden)
  • Fotoapparat / Digitalkamera

Wichtig! Zusätzliches für Eisfischer-Events

  • Eine separate Reisetasche (Rucksack) mit den persönlichen Utensilien zum Übernachten (Obligatorische Abgabe bei Ankunft in der Talstation Stöckalp (reservierter Transportwagen), geht anschliessend direkt in Hotel)

Spezielles

  • Der zuständige Guide entscheidet über die Durchführung des Eisfischens am jeweiligen Datum
  • Eisbohrer und Schneeschaufel werden zur Verfügung gestellt. Mutwillige Beschädigung / Zerstörung des Materials wird beim Retournieren in Rechnung gestellt
  • Bei Verlust oder Defekt der Schöpfkelle erfolgt keine Rückgabe des Depots
  • Restaurants und der Lebensmittelladen sind in unmittelbarer Nähe am Melchsee
  • Treffpunkt ist spätestens um 09.00 Uhr bei der alten Bergstation (Büro Gästeinfo)
  • Die Eisfischerdaten können erst nach der offiziellen Bekanntgabe reserviert werden (keine Vorreservationen möglich!)

Tourismusverein Melchsee-Frutt, Melchtal, Kerns
Sarnerstrasse 1
6064 Kerns
Tel. +41 (0)41 669 70 60
fischerei@melchsee-frutt.ch