Geschichte

Bis zum Jahr 1999 befand sich der «fruttpark» noch zwischen den Pisten Chrumegg und Paradiesli im unteren Teil. In dieser Zeit stampfte eine Truppe junger obwaldner Snowboarder den Park sprichwörtlich aus dem Boden. Denn sie hatten keine anderen Werkzeuge als Hände, Füsse und Schaufeln.

Im Jahr 2000 kam der Umzug in die Erzegg. Der fruttpark.ch an diesem Standort ist bis heute ein fester Bestandteil der Melchsee-Frutt. Am Anfang standen nur wenige Kicker und einige Rails, mittlerweile mauserte sich der Park zu einem der grössten Spielplätze für begeisterte Freestyler der Zentralschweiz.

Über die Jahre fanden etliche Contest und noch viel mehr Jam Sessions statt, damit diese Zeiten nicht in Vergessenheit geraten, sind einige Gallerien heute noch Verfügbar.

fruttpark.ch
Sportbahnen Melchsee-Frutt
Sarnerstrasse 1
6064 Kerns
fruttpark@melchsee-frutt.ch